Krug-Markus.de

Surfen im Ausland – Auslandstarife im Überblick

Surfen im Ausland – Auslandstarife im Überblick

Surfen im Ausland – Auslandstarife im Überblick

Embedded Link

Auslandstarife im Überblick
Die Roaming-Gebühren werden zwar laufend gesenkt, dennoch kann unbedachtes Internet-Surfen im Ausland mit der eigenen SIM-Karte ganz schön ins Geld gehen. Als Alternative bietet sich eine SIM-Karte ei…

Google+: View post on Google+

3 thoughts on “Surfen im Ausland – Auslandstarife im Überblick

  1. Frank Knauber

    ich kann bei den Spanientarifen jetzt nichts entdecken, was günstiger für mich sein könnte als einen Weekpass von t.mob  für die eine Woche Urlaub. Ich lieg da eh nur am Strand, und um abends schnell Mails und News nachzuschaeun reicht  mir dabei auch die Datenmenge.

  2. Markus Krug

    Also ich nutze selbst auch Travel & Surf der Telekom im Ausland. In Hotels gibt es ja meistens WLAN Hotspots…. Für mich wäre da etwas von Dauer interessant, da ich im Grenzland zu Niederlande und Belgien wohne und sehr oft zwischen den Ländern pendle. Eine Grenzland Flat wäre fein 🙂

  3. Frank Knauber

    ich war an ostern in der toskana…..da sitzt du in florenz am bahnhof im bus und hast freies städtisches wlan….traumhaft. alptraumhaft dagegen, wenn es in den hotels wlan gibt, welches aber über den browser freigeschaltet wird. apps wollen oftmals dann nicht so wie sie sollen. meistens taucht dieses phänomen aber nur in good old g auf.

Schreibe einen Kommentar