Schlagwort: 4. LG GT540 News (Seite 1 von 2)

Android 2.2 und Android 2.3.7 alternative für das LG GT540

Da es hin und wieder mit den Custom Rom Android Versionen für das LG GT540 Probleme gibt, habe ich zwei alternativen (Android 2.2 & Android 2.3.7) dem Downloadbereich für das LG T540 hinzugefügt. Die beiden Custom Roms stammen vom Custom Rom Coder Mike Gapinksi. Im Downloadbereich gibt es zu beiden versionen ein ausführliches Changelog. Zur seiner Version 4.0.3 Ice Cream Sandwich Version gibt es leider immer noch keine Neuigkeiten. Ich rate deshalb weiter zur Beta3, denn die Beta4 hat zu viele Fehler.

 

Clockwork Mod Recovery auf dem LG GT540 installieren

Um ein Clockwork Recovery Menü auf das LG GT540 zu installieren, benötigen wir Rootrechte. Wenn diese vorhanden sind, können wir über die Fastboot Methode das Clockwork Recovery Menü installieren.

Ich möchte hier zeigen, wie man die Version 5.0.2.7 auf dem LG GT540 installiert bzw. die ältere Version 4.0.0.5 überschreibt.

Hier könnt ihr die Clockwork Recovery Version 5.0.2.7 runterladen.

Nachdem das Gerät in den Fastboot Methode gestartet ist, mittels USB-Kabel mit dem PC verbunden ist, können wir in der Kommandozeile mit folgenden Befehlen die neue Version installieren:

fastboot recovery recovery_clockwork_5.0.2.7_swift
fastboot -w
fastboot reboot

.

.

Nun wird mit der Meldung writing ‚recovery‘ … OKAY die erfolgreiche Installation bestätigt.

Layout Clockwork Recovery 5.0.2.7

Changelog seit v4.0.0.5:

02-Nov-2011 (v5.0.2.7):

  • Merged 5.0.2.7 sources from CM7 repo again (some bugfixes)
  • Added option to wipe cache partition and dalvik cache at the same time

27-Oct-2011 (v5.0.2.7):

  • Merged 5.0.2.7 sources from CM7 repo (support for internal/external sdcard in backup/restore)
  • Now that Koush added backup support for internal/external sdcard I’ll only build onw version (exernal sdcard in file lists) If you really want one build for internal sdcard, let me know and I’ll do it.)

07-Oct-2011 (v5.0.2.6):

  • Rearranged wipe menu to avoid accidental factory wipes
  • Added „Reboot Bootloader“
  • Moved SD Card partitioning into a function of its own for both int/ext SD card
  • Merged 5.0.2.6 sources from CM7 repo
  • Added a menu choice of ext2/ext3/ext4 when partitioning SD card
  • As of this version, I’ll only be providing one img file. It seems 5.0 has native support for internal/external SD card. Need confirmation of this, as I don’t have this phone myself.

25-Sep-2011 (v5.0.2.3):

  • Updated to j_r0dd’s 5.0.2.3 version. Currently no changes made by myself.

17-Jun-2011 (v4.0.0.5):

  • Moved the „Wipe data/factory reset“ to the bottom of the wipe menu to reduce the risk of accidental factory wipes.

19-Jun-2011 (v4.0.0.5):

  • Added „Reboot bootloader“ option in advanced menu.
  • Added the ext4 modifications kindly supplied by roalex. Needs testing. Please make a proper nandroid backup with a proven working recovery version before trying this.

20-Jun-2011 (v4.0.0.5):

  • Added „Show log“ in the advanced menu. This can help when reporting errors here. Use it. 

21-Jun-2011 (v4.0.0.5.z110621):

  • Reverted and correctly added roalex’s ext4 additions.
  • Modified recovery.fstab for ext4 support on some devices.

23-Jun-2011 (v4.0.0.5.z110623):

  • Reverted back to ext3 for the meantime, since I didn’t get ext4 working. Any suggestions are welcome!

06-Jul-2011 (v4.0.0.5.z110706):

  • Added „Advanced backup“. Now you can backup/restore individual partitions.
  • Some other commits from other devs in github
  • Changed file limit from 10000 to 50000 in unyaffs. Should help when restoring large data partitions fails.


funktionierende USB Treiber für das LG GT540 unter Windows 7 / 8 installieren.

Die Treiberinstallation des LG GT540 unter Windows 7 / 8 erweist sich unter Umständen als schwierig bis problematisch.

Nach einiger Recherche  im Netz und unzähligen Versuchen diverse Treiber zu installieren, habe ich funktionierende Treiber gefunden, mit denen man das GT540 mit gestartetem Android System  und aktivierten USB Debugging sowie im Fastboot / Bootloader Modus per USB mit dem Windows 7 PC verbinden kann.

Als Windows 7 / 8 User muß man die Installation als Administrator starten ( rechte Maustaste auf die Datei > als Administrator starten) .

Download der Treiber (Windows 7)

Download der Treiber (Windows 8)

Deinstallation nicht funktionierender Treiber:

Falls schon versucht wurde USB Treiber für das GT540 zu installieren, muss man zunächst das GT540 per USB Kabel mit dem PC verbinden. Bei nicht erfolgreicher Treiberinstallation bekommt ihr einen Hinweis, das die Treiber nicht korret installiert wurden.

Nun öffnet ihr am PC

Start >  Systemsteuerung > System > Gerätemanager.

Hier werdet ihr mit einem gelben Ausrufezeichen darauf hingewiesen, das die Treiber nicht korrekt installiert wurden. Nun klickt ihr mit der rechten Maustaste auf alle gelben Ausrufezeichen und deinstalliert die Treiber.

Anschließend wird das GT540 vom PC getrennt.

Installation der Treiber:

Nun startet ihr die für Windows 7 :

LGUnitedMobileDriver_S498MA22_WHQL_ML_Ver_2.2(Driver_USB).exe

für Windows 8 LGUnitedMobileDriver_S50MAN310AP22_ML_WHQL_Ver_3.10.1.exe

aus dem entpackten Downloadpaket.

Wenn die Installation abgeschlossen ist wird das GT540 wieder mit dem PC verbunden.

Nun werden die Treiber korrekt installiert.

Nach  der Installation dieser Treiber, ist es möglich das LG GT540 mit dem Windows 7 / 8 PC im Fastboot / Bootloader Modus zu verbinden.

Auch wenn das Gerät normal unter Android gestartet ist, lässt sich das GT540 mit diesem Treiber mit dem Windows 7 / 8 PC per USB verbinden.

LG GT540 Fullwipe/data Wipe/Factoryreset/Dalvik Cache wipe im Recovery Modus

Es gibt 4 verschiedene „Wipe“ Methoden im Recovery Modus.:

  • -wipe data/factory reset
  • -wipe cache partition
  • -advanced/-Wipe Dalvik Cache
  • -advanced/-Wipe Battery Stats

Hier beschreibe ich den Weg, wie man über den Recovery Modus die 4 verschiedenen „Wipes“ ausführen kann. Wer noch nicht weiß, was der Recovery Modus ist oder wie man ihn bekommt bzw. startet liest zu erst hier weiter > LG GT540 und der Recovery Modus <.

Wipe bedeutet in etwa das Löschen/Entfernen von Daten/Einstellungen/Konfigurationseinstellungen bzw. Zurücksetzen gewisser Einstellungen.
Der Wipe unter Android bezeichnet die restlose Löschung aller Dateien auf dem internen Speicher und dieser ist gleichwertig mit dem Factory Reset („Auf Werkszustand zurück“).

-wipe data/factory reset:

Mit dieser Option führt man ein Wipe der Daten durch, hier werden alle Einstellungen wie Benutzerkonten, Maileinstellungen etc. zurückgesetzt sowie sämtliche installierten Apps entfernt. lediglich die Apps die mit dem Rom ausgeliefert werden bleiben vorhanden. Das System wird auf Werkseinstellung zurückgesetzt bzw. auf die Einstellungen, die das CustomRom mit ausliefert.

Um ein Data Wipe bzw. Factory reset durchzuführen wälht man im Startmenü des recovery Modus die Option -wipe data/factory reset.

Nun erscheint ein Untermenü, dort navigiert man zum Menüpunkt:

–  Yes — delete all user data

und startet diese Aktion mit der Kamerataste.

Anschließend wird uns das erfolgreiche Wipen der Daten mit complete bestätigt.

-wipe cache partition:

Damit wird der Cache auf der internen Partition /Speicher gelöscht! Die externe Speicherkarte wird nicht formatiert!

Ein Cache Wipe sollte generell immer nach einem Rom-Update durchgeführt werden.

Um ein Cache Wipe durchzuführen wälht man im Startmenü des Recovery Modus die Option -wipe cache partition.

Nun erscheint ein Untermenü, dort navigiert man zum Menüpunkt:

–  Yes — Wipe Cache

und startet diese Aktion mit der Kamerataste.

Anschließend wird uns das erfolgreiche Wipen des Cache mit complete bestätigt.

-Wipe Dalvik Cache:

Unter dem Recoverymenüpunkt -advanced findet man eine weitere Wipeoption -Wipe Dalvik Cache.

Was der Dalvik-Cache ist wird hier gut beschrieben: Dalivk Cache

Dalvik führt Software, die für eine Java Virtual Machine (JVM) übersetzt wurde, nach entsprechender Konvertierung in seinem eigenen Bytecode-Format aus.

Über das Wipen des Dalvik Caches wird viel diskutiert, einige behaupten das diese Option keinen Einfluss auf das System hat.

Ich habe aber schon des Öfteren festgestellt, wenn Apps unter Android doppelt vorhanden sind (passiert schon mal hin und wieder nach einem Software Update ohne Wipen), durch das Wipen des Dalvik Cache, dieses Problem gelöst werden konnte.

Um ein Dalvik Cache Wipe durchzuführen wälht man im Startmenü des Recovery Modus die Option –advanced und im dortigen Untermenü die Option -Wipe Dalvik Cache.

Nun erscheint ein Untermenü, dort navigiert man zum Menüpunkt:

–  Yes — Wipe Dalvik Cache

und startet diese Aktion mit der Kamerataste.

Anschließend wird uns das erfolgreiche Wipen des Dalvik Cache mit complete bestätigt.

-Wipe Battery Stats:

Ein Wipen der Batterie Statistiken wird meistens dann durchgeführt wenn:

  1. eine neue Batterie benutzt wird
  2. wenn nach einem neuen oder aktualisiertem CustomRom die Lebensdauer bzw. die Anzeige des Ladestatus der Batterie nicht korrekt angezeigt wird.

Wichtig:

Ein Wipen der Batterie Statistiken sollte nur dann durchgefürt werden, wenn der Ladestatus der Batterie 100% beträgt.

Am besten nachdem der Ladestatus der Batterie 100% zeigt, nochmals das USB-Kabel entfernen und nochmals einstecken.

Diesen Vorgang drei bis vie mal wiederholen.

Anschließend das Gerät im Recovery Modus mit eingesteckten USB-Kabel starten und das Wipen der Battery Stats durchführen.

Um ein Battery Stats Wipe durchzuführen wälht man im Startmenü des recovery Modus die Option –advanced und im dortigen Untermenü die Option -Wipe Battery Stats.

Nun erscheint ein Untermenü, dort navigiert man zum Menüpunkt:

–  Yes — Wipe Battery Stats

und startet diese Aktion mit der Kamerataste.

Anschließend wird uns das erfolgreiche Wipen der Battery Stats mit complete bestätigt.

Nun sollte man das Gerät mit der Option -power off ausschalten und erst jetzt das USB-Kabel entfernen.

Nun kann man das Gerät ganz normal mit der Power-Taste starten.

LG GT540 Recovery Modus Backup und Restore

Hier beschreibe ich den Weg, wie man über den Recovery Modus ein Backup erstellen kann bzw. ein Backup über die Restore Option zurückspielen kann. Wer noch nicht weiß, was der Recovery Modus ist oder wie man ihn bekommt bzw. startet liest zu erst hier weiter > LG GT540 und der Recovery Modus <.

Bevor man im Recovery Menü arbeitet, sollte sichergestellt sein, das der Akku zu mindest 80% geladen ist. Denn wenn das Akku während eines Flashvorgangs leer wird, kann ein Brick ausgelöst werden und das Gerät ist unter Umständen nicht mehr zu retten.

Nachdem nun das Recovery Menü gestartet wurde steht uns die Option -backup and restore zur Verfügung.

Backup:

Im Untermenü von -backup and restore befinden sich drei weitere Optionen.

Wenn Backup mit der Kamerataste bestätigt wird, wird sofort das Backup des aktuell installierten Roms mit allen Systemeinstellungen und installierten Apps und deren Einstellungen und Speicherstände gesichert.

Dazu legt der Recovery Modus einen Ordner auf der SD Karte an:

clockworkmod/backup

hier werden alle erstellen Backups in einem eigenen Ordner mit Namen des aktuellen Datums inkusive Uhrzeit im englischen Format.

Wenn man nun mehrere Backups erstellt hat kann man sich beim zurückspielen des Backups für eines entscheiden.

Nachdem das Backup abgeschlossen ist, wird uns dies mit der Meldung Backup complete! mitgeteilt.

Nun stehen uns wieder die gewohnten Optionen zur Verfügung. Wenn man nun ein CustomRom installieren oder aktualisieren möchte geht es hier weiter. Oder man startet das Gerät über die Option -reboot system now neu bzw. führt ein Data oder Cache Wipe durch.

LG GT540 CustomRom im Recovery Modus flashen/installieren

Um ein CustomRom auf ein LG GT540 zu flashen / installieren gibt es 2 Wege. Über den Fastboot Modus oder den Recovery Modus.

Hier beschreibe ich den Weg über den Recovery Modus. Wer noch nicht weiß, was der Recovery Modus ist oder wie man ihn bekommt bzw. startet liest zu erst hier weiter > LG GT540 und der Recovery Modus <.

Damit ein CustomRom eurer Wahl installiert werden kann, muss es zu nächst hier runtergeladen werden und am besten ins obersten Verzeichnis der Sd-Karte (das Rootverzeichnis) kopiert werden.

Bevor man im Recovery Menü arbeitet, sollte sichergestellt sein, das der Akku zu mindest 80% geladen ist. Denn wenn das Akku während eines Flashvorgangs leer wird, kann ein Brick ausgelöst werden und das Gerät ist unter Umständen nicht mehr zu retten.

Bevor man eine andere oder neuere Android Version installiert, sollte man immer zu erst ein Backup seiner aktuellen Version samt Apps und Einstellungen vornehmen. Falls das installieren der neuen Version fehlschlägt oder die neue Version zu viele Fehler ausfweist kann man dann bequem über die Restore Funktion sein altes Rom zurückspielen.

Nun startet ihr das Recovery Menü.

Um das Backup zu starten wählt ihr die Option backup and restore im Recovery Startmenü.

Wer sich damit noch nicht auskennt, findet hier alle Informationen zu diesem Menüpunkt.

Installation /Aktualisierung eines CustomRoms:

Nachdem ein Backup erfolgreich angelegt wurde, wählt man die Option install zip from sdcard aus dem Startmenü.

Falls man sich nicht im gewünschten Menü befindet, kann man mit der Zurück Taste in den nächst höheren Menü zurück springen.

jetzt erscheint ein weiteres Untermenü mit weiteren Optionen. Hier wählt ihr die Option choose zip from sdcard.

nun gelangt man im obersten Verzeichnis der Sd-Karte (das Rootverzeichnis). Hier wählt man das gewünschte CustomRom ausund bestätig es mit der Kamerataste.

Nun erscheint ein weiteres Untermenü bei dem man bis zur Stelle Yes – Install ihr Rom… und bestätigt erneut das installieren der neuen Version mit der Kamerataste. Erst jetzt beginnt die Installation die auch auf keinem Fall unterbrochen werden sollte.

Im Anschluß der Installation sollte bei einer neuen Version ( nicht Update der gleichen Version) ein Fullwipe durchgeführt werden.

Dies reicht man indem man im Startmenü die Option wipe data/factory reset und wipe cache partition durchführt.

Geschafft. Nun führ man die Option reboot system now aus und das Smartphone startet in mit der neuen Version.

Der erste Start mit einer neuen Version dauert erfahrungsgemäß eine Weile und deutlich länger als ein normaler Start. Der erste Start kann durchaus bis zu 10 Minuten dauern.

LG GT540 Optimus und der Recovery Modus

Startmenü Recovery Modus

Startmenü Recovery Modus

Wenn man erfolgreich das LG GT540 „gerootet“ hat, dann könnt ihr den Clockwork Recovery Modus auf dem Gerät installieren. In diesem Modus können einige nützliche Dinge auf dem Smartphone durchgeführt werden. Es gibt 2 Wege in den Recovery Modus zu gelangen.

Wenn man bereits ein CustomRom auf dem Gerät „geflasht“ hat, dann  bietet einem dieses Rom meistens eine Reboot Funktion beim Ausschalten an.

Es sind dann meist 3 Möglichkeiten vorhanden:

  • „normaler“ Reboot (Das Gerät wird ganz normal neugestartet)
  • Recovery (Hier gelangt man gleich nach dem Neustart in das Recovery Menü
  • Bootloader (Hier gelang man in den Bootloader, der zum flashen über den Fastboot Modus benötigt wird)

Ihr wählt den Recovery Punkt und klickt auf OK. Das Gerät startet neu im Recovery Modus.

.

.

Wenn noch kein CustomRom installiert wurde muss zu nächst das Gerät komplett ausgeschaltet werden. Drückt nun die Home- und Powertaste zusammen und haltet diese solange gedrückt bis ihr ins Recovery Menü gelangt.

Startmenü des Recovery Modus:

Startmenü Recovery Modus

Startmenü Recovery Modus

Hier finden wir bereits einige Menüpunkte die ihr oft nutzen werdet. Mit Hilfe der Volume +/- (Lautstärke) Tasten könnt ihr nach oben bzw. nach unten navigieren. Mit der kamera Taste wir ein Menüpunkt bestätigt und man gelangt in dessen Untermenü oder die Funktion wird ausgeführt.

Die wichtigsten für sie sind:

  • -reboot system now (hier wird das Gerät neugestartet)
  • -wipe data/factory reset (hier werden alle Daten und Einstellungen zurück gesetzt)
  • -wipe cache partition (hier wird die Cache Partition zurückgesetzt)
  • -install zip from sdcard (diese Option benötigen wir um ein CustomRom zu flashen)
  • -backup and restore (hier könnt ihr ein Backup euren aktuellen Roms mit allen Apps und Einstellungen machen oder ein bereits gesichertes Rom zurückspielen)
  • -advanced (hier werden weitere Optionen angezeigt, dazu weiter unten mehr)
  • -power off ( hier kann das Gerät komplett ausgeschaltet werden)

Ice Cream Sandwich (ICS) Android 4.0.3 DownloadPack für das LG GT540 verfügbar!

Android 4.0.3

Ich habe den Artikel:

Android 4.0 Ice Cream Sandwich (ICS) für LG GT540 bereits verfügbar!

aktualisiert und den Download Link hinzugefügt.

 

Android 4.0 Ice Cream Sandwich (ICS) für LG GT540 bereits verfügbar!

Android 4.0.3Mike Gapinski aus Polen arbeitet an einer Android 4.0 Ice Cream Sandwich Version für das LG GT540 Optimus. Nachdem nun erste Android 4.0 Versionen für diverse Smartphones im Netz auftauchen, hat es mich gefreut das sich auch für das LG GT540 Enwtickler gefunden haben, die das Projekt in Angriff nehmen. Die erste halbwegs stabile Version ist noch beta und  die Kamera funktioniert noch nicht.

Es zur Zeit nur eine Recovery Version.

Update:

Seit dem 1. Januar habe ich die CyanogenMod 9.0.0 RC0 basierend auf Android 4.0.3 Ice Cream Sandwich basierend auf das Custom Rom von Mike Gapinski auf dem LG T540 installiert.

Android 4.0.3Das Rom in der beta3 Version läuft erstaunlich stabil. Das einizige , das definitiv noch nicht funktioniert, ist die Kamera. Wer auf die Kamera verzichten kann, kann das Rom am besten selbst testen.

Anleitung für Recovery Modus:

  1. Full Wipe
  2. Cache Wipe
  3. CyanogenMod-9.0.0-RC0-OPTIMUS-BETA3_Mike_Gapinski.zip flashen
  4.  ICSb3_wiFIX.zip flashen (Ohne diesen Fix funktiert Wlan nicht.)

Working Liste:

Download:

Android 4.0.3 ICS für LG GT540 beta3

weiter Screenshots:

Android 4.0.3

Android 4.0.3

Android 4.0.3

 

Android 2.3.7 für LG GT540 Optimus

Android 2.3.7 So seit längerem mal wieder Neuigikeiten für das LG GT540 Optimus. Der ursprüngliche Enwtickler der Android Swift Version hat seine Entwicklung dies bezüglich leider eingestellt, da er sich ein neues Gerät (das HTC Desire S) zugelegt hat. Seine Entwicklungen waren bis zur finalen Version 2.0 mit der Android Version 2.3.7 und einigen Bugfixes, die nicht weiter kommentiert wurden.

Bei den XDA Developern haben sich glücklicherweise 2 andere Entwickler dazu entschlossen das CustomRom weiter zu entwickeln.

Sie arbeiten zur Zeit an der Version 2.1 mit diversen neuen Features. Lassen wir uns überraschen.

Solange begnügen wir uns mit der Version Swiftdroid 2.0 Asis (final):

Seite 1 von 2

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén