Schlagwort: Samsung

Samsung Galaxy S3 Rootguide

Galaxy S3 4.2.1 JB HomecreenEs gibt jetzt mittlerweile einige Rootguides für das Galaxy S3 in Foren, Blogs etc. Alle führen auf verständlicherweise zum Ziel. Hier möchte ich nun den Weg beschreiben, den ich gewählt habe.

Es gibt zahlreichen Rootmethoden, ich bevorzuge bei allen Samsung Galaxy Modellen die CF-Auto-Root Methode.

CF-Root ist am besten geeignet um originale Samsung Android Firmware mit Adminrechten zu versehen. Ein weiterer Vorteil dieser Methode ist, das der Flash Counter des Galaxy S3 nicht hochgezählt wird. Bei der CF-Auto-Root Methode wird das bekannte Clockwork Recovery Mod nicht installiert. Es werden lediglich Administrationsrechte vergeben,  so dass ein OTA ( Over the Air) Update von Samsung oder Netzbetreiber möglich ist. Dabei ist zu beachten, das nach einem Update die Adminrechte gegebenenfalls verloren gehen.

Zunächst einmal sollte man in Erfahrung bringen, um welches Galaxy S3 Modell es sich handelt.

Diese Information findet man unter Einstellung > Info zu Gerät >  Modellnummer > Info zu Gerät

Screenshot_2013-04-29-19-43-47

Zum flashen bzw. installieren von Firmware auf Samsung Galaxy Hardware benötigt man ein Windows Desktop Tool, genannt Odin3 und den Kernel für das entsprechende Galaxy S3 Modell.

Dieses Komponenten sind in den jeweiligen Rootkits enthalten. Entpackt die .zip Datei. Dort findet man die Odin3 v1.85.exe sowie die entsprechende CF-Auro-Root…tar.md5

Odin_star-exe

Bevor man nun mit dem eigentlichen „Rooten“ startet bitte diese Hinweise beachten!!!

  •  Befolgen wir nun ganz genau diese Anleitung. Es werden keine Buttons oder Checkboxen aktiviert, die hier nicht explizit erwähnt werden.
  •  Es wird lediglich die CF-Auro-Root…zip Dateientpackt. Ist am Ende des Entpacken die Dateien recovery.img und cache.img zusehen, ist sehr wahrscheinlich die .ta.md5 Datei entpackt, dies ist aber nicht notwendig! Es wird zum flashen des Kernels die .tar.md5 Datei benötigt.
  •  Falls das Galaxy S3 per USB mit dem PC verbunden ist, solltees jetzt vom PC getrennt werden.
  •  Odin3-vX.X.exe starten
    Odin Start
  •  PDA Button anklicken, CF-Auto-Root-….tar.md5 auswählen
  •  Das Galaxy S3 ausschalten und im Download Modus starten. ( Mit VolDown+Home+Power gedrückt halten starten –   VolUp zur Bestätigung drücken)
  •  Jetzt das Galaxy S3  per USB mit dem PC verbinden, um Verbindungsprobleme oder Treiberinstallationsprobleme zu vermeiden, sollte das original mitgelieferte Samsung USB Kabel genutzt werden und einen USB Anschluss an der Rückwand des PCs gewählt werden. Front USB Anschlüsse verursachen unter Umständen Probleme.)
  •  Darauf achten das kein Haken bei Repartition vorhanden ist
  • odin-flash
  •  Start Button drücken
  •  Warten auf einen Neustart des Smartphones
  •  Fertig !

Das Galaxy S3 ist nun mit Rootrechten ausgestattet! Das Smartphone kann nun wieder vom PC getrennt werden.

 

Quelle: XDA CF Auto Root

Dev: Chainfire

10 Tools zum Schutz vor der USSD-Lücke unter Android

10 Tools zum Schutz vor der USSD-Lücke unter Android

Embedded Link

10 Tools zum Schutz vor der USSD-Lücke unter Android
Zur USSD-Lücke auf Android-Smartphones hatte ich bereits alles Wissenswerte geschrieben. Mittlerweile ist bekannt, dass theoretisch Geräte diverser Hersteller betroffen sind. Hierfür ist allerdings für eine potentielle Gefahr nicht zwingend ausschlaggebend, ob das Gerät überhaupt einen USSD-Code aus dem Browser heraus an die Telefon-App übergeben kann, sondern, dass ein USSD-Code für das entsprechende Smartphone existiert, der auch Schaden anrich…

Google+: View post on Google+

Samsung Galaxy S3 – Tipps und Tricks

Samsung Galaxy S3 – Tipps und Tricks

Embedded Link

Samsung Galaxy S3: Umfangreiche Sammlung mit Tipps & Tricks
Wie auch schon beim Samsung Galaxy S II hat Samsung sehr viel in Android 4.0 Ice Cream Sandwich optimiert und einige neue Features in die Firmware reingepackt. Das Netz ist voller Demos toller Features und hat man das Handy dann endlich in der Hand überlegt man sich, wieso dies oder das nun nicht funktioniert. Im folgenden Artikel möchte ich den Weg zu bestimmten Funktionen aufzeigen und ein paar Kniffe hier- und dort nennen.
Integriertes Swype

Über die Einstellungen -> Sprache und Eingabe -…

Google+: View post on Google+

ICS-Update für Galaxy SII: Userguide erklärt alle wichtigen Schritte

ICS-Update für Galaxy SII: Userguide erklärt alle wichtigen Schritte

Embedded Link

ICS-Update für Galaxy SII: Userguide erklärt alle wichtigen Schritte
Filed under: Android

Android Ice Cream Sandwich für das Samsung Galaxy SII steht auch hier mehr oder weniger in den Startlöchern. Der Rollout in anderen Ländern hat bereits begonnen. Dass der OS-Sprung von Gingerbread auf 4.0 einiges neues an Features bringen wird, sollte klar sein. Aus diesem Grund ist eine umfangreiche Folie aufgetaucht, in der alle Schritte, von der Installation bis zum Short Cut vergleichend dargestellt sind. Hilfreich. Die Präsentation gibt's hinter der Quelle.

[Via …

Google+: View post on Google+

Grippy Pad: Haftmatte setzt auf Geckofuß

Grippy Pad: Haftmatte setzt auf Geckofuß

Embedded Link

Grippy Pad: Haftmatte setzt auf Geckofuß
Die Natur ist noch immer die beste Mutter aller Erfindungen. Was Haftung auf glatten Oberflächen anbetrifft, ist der Fuß des Gecko (wir meinen nicht die Quanken von Michael Douglas) wohl das effizienteste Konzept weit und breit. Dieses Haftprinzip hat sich das Grippy Pad zu Eigen gemacht. Egal wo man es appliziert, Dinge bleiben feste dran hängen, ohne irgendwelche Kleberückstände zu hinterlassen. Das erspart die Anschaffung diversester Haltervorrichtung am Auto-Armaturenbrett und ist mit 11 …

Google+: View post on Google+

Samsung Galaxy Note 10.1 mit Multi-Screen-Funktion

Samsung Galaxy Note 10.1 mit Multi-Screen-Funktion

Embedded Link

Samsung Galaxy Note 10.1 mit Multi-Screen-Funktion (Video)
Ein Features des neuen Samsung Galaxy Note 10.1 ist bei der Vorstellung auf dem Mobile World Congress vielleicht ein bisschen unter gegangen, ich finde es aber spannend genug, so dass ich es hier noch kurz vorstellen möchte. Neben der Stifteingabe kann man auf dem Galaxy Note 10.1 nämlich auch zwei Inhalte zur gleichen Zeit auf dem Display darstellen und es werden auch beide gleichzeitig ausgeführt.
Es ist zum Beispiel möglich Notizen zu machen und gleichzeitig im Browser zu surfen, oder sich…

Google+: View post on Google+

Meine Top Apps November 2011 auf dem Samsung Galaxy S2!

.

  1. 3G Watchdog Pro
  2. ADAC Pannenhilfe
  3. Adobe Reader
  4. ALDI SÜD
  5. Amazon
  6. Amazon MP3
  7. Androidify
  8. App Center
  9. Asphalt 6 HD
  10. Audible
  11. barcoo
  12. Bibel
  13. Bubble Maniac
  14. Calculator Widget (Free)
  15. CamScanner
  16. Chainfire3D
  17. Changelog Droid
  18. CheckROM Revo Wallpapers
  19. Chrome to Phone
  20. ChromeMarksLite
  21. Clipfish
  22. DarkMaze
  23. Days Left
  24. DB Navigator
  25. Deluxe Settings
  26. DSPManager
  27. EatSmarter
  28. eBay
  29. eBay Kleinanzeigen
  30. ES Datei-Explorer
  31. eSpeak TTS
  32. Extended Controls
  33. F1.com 2011
  34. Fancy Widgets
  35. Fast Burst Camera Lite
  36. FasterFix
  37. GNotes
  38. GO Book
  39. GO Launcher EX
  40. GO Locker
  41. GO Locker FourKey Theme
  42. GO Locker Fresh Green Theme
  43. GO Locker Sense Theme
  44. GO Locker Simple Slide Theme
  45. GO Note Widget
  46. Google Reader
  47. Google Voice
  48. Google+
  49. GScript Lite
  50. Guns’n’Glory FREE
  51. GunsNGlory WW2
  52. HDR Camera
  53. Heavy Gunner
  54. Home Switcher for Froyo
  55. HotSpot Login
  56. Immobilien Scout24 Wohnen
  57. jameda Arztsuche
  58. kaufDA Navigator
  59. KitchenPro
  60. LunaSolCal Widgets
  61. Maps
  62. MortPlayer Music
  63. MortPlayer Widgets
  64. MyAppSharer
  65. n-tv
  66. Notfall
  67. onlineTV Recorder
  68. Pakete
  69. PayPal
  70. PC-WELT Online
  71. Pixlr-o-matic
  72. Post mobil
  73. PowerBubble
  74. PrintBot
  75. PrintBot Pro
  76. Quick System Info PRO
  77. radio.de
  78. RockPlayer Lite
  79. ROM Manager
  80. ROM Manager Premium License
  81. Root Uninstaller
  82. Samsung Installer Utility
  83. Samsung Remote
  84. Samsung Smart View
  85. Screencast Demo
  86. ShareMyApps
  87. Simple Calendar Widget
  88. Skype
  89. Smooth Calendar
  90. Sportschau
  91. SportyPal Pro
  92. Stau Mobil
  93. tagesschau
  94. Tapatalk
  95. tape.tv
  96. Telekom Kundencenter
  97. Text & Tabellen
  98. Timesheet
  99. TinyShark
  100. Titanium Backup
  101. Titanium Backup PRO
  102. Travel & Surf
  103. TVSpielfilm
  104. TweetDeck
  105. Wapedia
  106. Wash Post
  107. WhatsApp
  108. WordPress
  109. Worms
  110. XDA
  111. ZDF
  112. Zedge
  113. Übersetzen
  114. Übersicht

Tapatalk Forum App auf dem Samsung Galaxy S II kostenlos:

Tapatalk Forum App auf dem Samsung Galaxy S II kostenlos:

Embedded Link

Tapatalk Forum App auf dem Samsung Galaxy S II kostenlos | mobiFlip.de
We ♥ Smartphones! mobiFlip.de – News & Testberichte aus der mobilen Welt. Hier findest du täglich handverlesene Infos zu Apps, Hardware & Zubehör

Google+: View post on Google+

Hello Samsung!!

Nachdem ich mich von meinem HTC Desire verabschieden musste, habe ich mir glücklicherweise durch eine Vertragsverlängerung bei T-Mobile ein subventioniertes Samsung Galaxy S2 leisten können.

Nun besitze ich das Samsung Galaxy S2 seit 5 Wochen und bin sehr zufrieden mit meiner Wahl. Natürlich ist es gleich gerootet und geflasht worden. Zur Zeit benutze ich das CustomRom von LeorMar75  auf einer Empfehlung von mobiflip.de hin.

 

Angebot bei T-Mobile

Android Smartphone per Wlan mit Fritz!Box verbinden

Da ich keine Lust habe, mein HTC Desire ständig per USB Kabel mit meinem PC zu verbinden um Musik, Bilder und Videos auszutauschen (nicht synchronisieren! – das mag ich absolut nicht!!) , sondern bequem von der Couch aus, habe ich eine App gesucht, die mir dabei hilft. Ich habe mich für die Freeware App ES Datei Explorer entschieden. Mit dieser lassen sich alle meine Anforderungen komfortabel erledigen.

Update:

Ab heute ( 18.07.2011 können sogar Video Dateien gestreamt werden. > Video Dateien auf Android Geräte über das Netzwerk streamen !)

Nach der Installation habe ich folgendes gemacht:

1. ES Datei Explorer starten:

starten des Es Datei Explorer

starten des Es Datei Explorer

2. links oben auf Lokal klicken, nun erscheint ein Popup mit folgender Auswahl – dort LAN wählen:

Lokal wählen

Lokal wählen

LAN selektieren

LAN selektieren

3. Nun erscheint der Hinweis, das man über einen Server über die Taste Menu > Neu > Server hinzufügen einen neuen Server einrichten kann.

Hinweise zum Hinzufügen eines Server

Hinweise zum Hinzufügen eines Server

Neu wählen

Neu wählen

Server wählen

Server wählen

4. Nachdem wir Server gewählt haben erscheint die Eingabemaske für die Zugangsdaten unseres Fritz.Nas Server:

Konfiguartionsmaske für unseren Server

Konfiguartionsmaske für unseren Server

5. Folgende Daten geben wir für unseren Fritz.Nas Server ein:

Zugangsdaten zur Fritz!Box

Zugangsdaten zur Fritz!Box

Achtet darauf, ein Häkchen bei Anonym zu setzen.

6.Soweit ist der Zugang zum Fritz.Nas Server eingerichtet und wir können bequem auf eingebundene Festplatten in der Fritz.Nas Umgebung zugreifen. Es ist auch möglich über diesen Weg auf Onlinespeicher, die in der Fritz!Box eingerichtet sind zugreifen.

Fritz.Nas fertig eingerichtet

Fritz.Nas fertig eingerichtet

1. Ebene in der Fritz.Nas Umgebung

1. Ebene in der Fritz.Nas Umgebung

7. In der 2. Ebene der Fritz.Nas Umgebung sehen wir die eingebundenen Onlinespeicher sowie Festplatten.

2. Ebene in der Fritz.Nas Umgebung

2. Ebene in der Fritz.Nas Umgebung

Nun haben wir in 7 Schritten eine Verbindung zur Fritz!Box per Wlan auf unserem Android Froyo Smartphone eingerichtet. Selbstverständlich kann dieser Vorgang ebenfalls auf dem neuen Android 2.3 aka Gingerbread angewendet werden.

Nun wollen wir gleich diese Möglichkeit nutzen und die hier erstellten Screenshots gleich auf meine eingebundene Festplatte in der Fritz.Nas Umgebung kopieren.

Dazu wechsle ich wieder zurück auf die lokale Umgebung (SD Karte) und suche mir den Ordner, indem die Screenshots abgelegt wurden.

1. Ich drücke den Ordner „ShootMe“ und halte in einen längeren Augenblick gedrückt.

2. Ebene in der Fritz.Nas Umgebung

2. Ebene in der Fritz.Nas Umgebung

2. Es öffnet sich ein Popup Fenster mit mehreren Optionen. Ich wähle die Option „Kopieren„. Nun wird der Ordner „ShootMe“ in die Zwischenablage meines Smartphones abgelegt.

Ordner kopieren

Ordner kopieren

Nun wähle ich wieder oben Link Lokal und wähle Lan aus. Nun „surfe“ ich zu meiner eingebundenen Festplatte in die gewünschte Ebene und erstelle dort einen zunächst einen neuen Ordner. Die geschieht durch drücken der Taste Menu > Neu > Ordner:

Neuen Ordner im ES Datei Explorer erstellen

Neuen Ordner im ES Datei Explorer erstellen

Nun klicke ich den neu erstellten Ordner und drücke erneute die Menu Taste und Aktion > Einfügen.

Jetzt wird mein Ordner „ShootMe“ mit den Screenshots auf die Festplatte kopiert. Jetzt kann ich komfortabel auf die erstellten Screenshot von meinem PC aus zugreifen und sie hier zur Verfügung stellen.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén