Krug Markus.de

IT Business Consulting

Schlagwort: Tabelle

Update einer SQL Tabellenspalte aus einer SQL Tabellenspalte einer anderen SQL Tabelle

Um  in einer Oracle Datenbanktabelle ein Update auf einer bestimmten Tabellenspalte mit Daten aus einer anderen Tabelle (Backup Tabelle) mit Vergleich einer Spalte, die in beiden Tabellen existiert, durchzuführen, muss folgende Update Anweisung ausgeführt werden.

[sql]

Update Tabellename1  set Tabellenname1.Spaltenname1 = (SELECT
Spaltenname2
FROM
Tabellenname2
WHERE
Tabellenname1.Spaltenname3 LIKE Tabellenname2.Spaltenname3)

[/sql]

Automatischer Eintrag einer eindeutigen ID in einer Oracle Datenbanktabelle


Generell sollten Datensätze in einer Datenbanktabelle eindeutig sein, um sie später genau zu selektieren. Eine Eindeutigkeit kann durch eine eindeute ID gewährleistet werden.
Um in einer Oracle Datenbank automatisch bei jedem Datenbankeintrag eine eindeutige fortlaufende Id zu generieren, muss dafür eine Sequenz und ein Trigger für die entsprechende Datenbanktabelle in der Skriptsprache PL/SQL erstellt bzw. kompiliert werden.

In einer Sequenz wird  eine Zahl unter definierten Bedingungen generiert. Diese Bedingungen können den Startwert, Minwert, einen Maxwert und Erhöhungschritt (Inkrementschritt) sein.

Um nun einen generierten Wert in einer dafür bestimmten Spalte in der Tabelle eintragen zu können muss neben der Sequenz auch ein Trigger kompiliert werden. Als erstes muss aber die Sequenz kompiliert werden, bevor der dazugehörige Trigger kompiliert werden kann.

Die Syntax zum erstellen einer Sequenz lautet.

[sql]
CREATE SEQUENCE "Schema"."Sequenzname"
MINVALUE 1
MAXVALUE 999999999999999999999999999
INCREMENT BY 1
START WITH 1
CACHE 20
NOORDER
NOCYCLE ;
[/sql]

Nach erfolgreichem kompilieren der Sequenz kann der Trigger erstellt werden.

Die dazugehörige Syntax lautet:

[sql]
create or replace
TRIGGER "Schema".Triggername before insert on Tabellenname for each row
begin
select Sequenzname.nextval into :new.Spaltenname from dual;
exception
when others then
null;
end;
[/sql]

.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén